Pressemeldungen: Capital Region USA


06. Juli 2020
„Harriet – Der Weg in die Freiheit“: Deutscher Kinostart am 9. Juli 2020

US-Hauptstadtregion lädt dazu ein, in die Fußstapfen der afroamerikanischen Freiheitskämpferin Harriet Tubman zu treten

Ab 9. Juli 2020 wird die Geschichte von Harriet Tubman, eine der bedeutendsten afroamerikanischen Heldinnen Amerikas, in den deutschen Kinosälen zu sehen sein. Der biografische Film mit der britischen Sängerin und Schauspielerin Cynthia Erivo in der Hauptrolle zeigt den Lebensweg der Abolitionistin, die in ihrer Jugend selbst der Versklavung entkam und später hunderte von versklavten Menschen mutig in die Freiheit führte. Für diejenigen, die Harriet Tubmans Vermächtnis auch abseits der Kinoleinwand erleben möchten, bietet sich eine Reise durch Maryland, Virginia und Washington, DC an. Die Hauptstadtregion beheimatet verschiedene Orte, an denen Harriet Tubman lebte, ebenso Drehorte des Films sowie viele weitere Stationen, die mehr über das Leben dieser bemerkenswerten Aktivistin offenbaren.

[Mehr]


02. Juli 2020
4. Juli in der US-Hauptstadtregion: Digitales Feiern des Independence Day

Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag in der US-Hauptstadtregion – traditionelle und ausgefallene virtuelle Veranstaltungen

Der 4. Juli ist ein markanter Tag in der Geschichte der Vereinigten Staaten: 1776 wurde die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet und somit die Loslösung von Großbritannien und die damit verbundene Eigenständigkeit der USA besiegelt. Der normalerweise mit großen Paraden und vielen Menschenmengen gefeierte Nationaltag fällt in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise etwas anders aus. Viele Veranstaltungen finden erstmals virtuell statt, so dass auch das Mitfeuern in Europa möglich ist.

[Mehr]


10. Juni 2020
Pfiffige Idee für Restaurants: „Bumper Tables“ sorgen in Maryland für Distanz mit Fun-Faktor

Fish Tales in Ocean City ist erstes Restaurant, das die neuartigen Tische ausprobiert

Not macht erfinderisch: Damit Gäste trotz Abstandsregeln sich auf einen entspannten Restaurantbesuch freuen können, hat eine Event-Agentur aus dem US-Bundestaat Maryland kurzerhand ihr Produktportfolio geändert und sogenannte „Bumper Tables“ produziert. Die großen runden Tische sehen aus wie überdimensionierte Schwimmreifen auf einem fahrbaren Rollengestell. In der Mitte ist ein Loch, wo sich der Gast stehend befindet, so dass der Abstand zu anderen Restaurantbesuchern gewährleistet ist und man selbst mit seinem Tisch mobil ist. Durch den großen Radius bietet er zudem praktische Abstellgelegenheiten für Getränke und Speisen.

[Mehr]