Pressemeldungen: Capital Region USA


09. Januar 2020
Immersive Kunst in Virginia: Mit „The Looking Glass“ eröffnet der IX Art Park in Charlottesville ein kleines Wunderland

Riesige Raupen, skurrile Gnome und goldene Göttinnen – der erste immersive Kunstraum in Virginia gleicht einem Zauberwald

Am Samstag, den 18. Januar 2020, eröffnet der IX Art Park in Charlottesville „The Looking Glass“, einen immersiven Kunstraum, der der erste seiner Art in Virginia sein wird. Unmittelbar neben The Rabbit Hole, der Eventhalle des Kunstparks, bildet „The Looking Glass“ ein kleines Wunderland, das die Fantasie und das kindliche Staunen seiner Besucher anregen soll. Damit wird ermöglicht, das alltägliche Leben für einen Moment vor der Tür zu lassen und in eine Welt voller Zauber einzutauchen. Besucher können in Dschungel-Hängematten entspannen, digitale Großprojektionen durch bloße Anwesenheit steuern, freundlichen Fabelwesen begegnen, durch Irrgärten wandern und gleichzeitig ein Zusammenspiel aus Musik, Licht und Farben genießen.

Kunst erleben

Der IX Art Park nutzt den wachsenden nationalen Trend zu immersiver und interaktiver Kunst, wie sie nun bereits vermehrt an Orten wie Meow Wolf in Santa Fe, New Mexico, oder Otherworld in Columbus, Ohio, zu finden ist. Da es nur wenige Beispiele für immersive Kunst an der US-Ostküste gibt, ist „The Looking Glass“ nun das erste im südöstlichen Bundesstaat Virginia. Immersive Kunstausstellungen bieten die Möglichkeit, mit allen Sinnen Ausstellungsstücke wahrzunehmen und auf direkte Weise mit der Kunst zu interagieren. So werden ganzheitliche Erlebnisse geschaffen, die bei Menschen allen Alters für Begeisterung sorgen. Aktiv bleiben und persönliche Verbindungen festigen – sowohl untereinander als auch zur Kunst – lautet das Motto.

14 Künstler vereinen sich

Das Projekt „The Looking Glass“ ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von 14 Künstlern aus Virginia, die in ihrem Zauberwald eine Vielzahl an Medien und Stilen repräsentieren. Eine Hälfte der Installationen ist taktil, bei der anderen handelt es sich um digitale Kunstwerke. Von Dekorationsmalern über Innenarchitekten bis hin zu Fotografen, Wandmalern oder Sounddesignern waren eine Reihe an Künstlern am Werk, und die Verknüpfung der verschiedenen Professionen resultiert in einem interaktiven, wunderlichen Kunsterlebnis.

Der IX Art Park (522 2nd Street SE in Charlottesville, Virginia) ist sieben Tage die Woche geöffnet. Die Ticketpreise für „The Looking Glass“ betragen 15 US-Dollar für Erwachsene und 12 US-Dollar für Kinder bis 13 Jahren (Kinder müssen von einem Erwachsenen begleitet werden). Tickets gibt es vor Ort oder online unter https://ixartpark.org/lookingglass und gelten für eine 60-minütige Self-Guided-Tour.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Interessierte unter https://ixartpark.org/lookingglass, zum Kunstpark allgemein unter https://ixartpark.org/.

 

Capital Region USA – Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung.

Presse: Claasen Communication GmbH, Hindenburgstraße 2, D – 64665 Alsbach, Telefon 0049 – 6257 – 68 781, www.claasen.de, crusa@claasen.de


[Zurück]