Pressemeldungen: Capital Region USA


15. September 2020
Neues Dwight D. Eisenhower Memorial ehrt den 34. Präsidenten der USA

Denkmal in Washington, DC gegenüber der National Mall im neu angelegten Park – Entwurf von Architekt Frank Gehry – Eröffnungsfeier am 17. September 2020 im Livestream

Frank Gehry, der weltbekannte Gebäude wie das Guggenheim Museum in Bilbao entwarf, hat einem der einflussreichsten US-Präsidenten ein Denkmal gesetzt. Das Dwight D. Eisenhower Memorial befindet sich in einem neu angelegten, vier Hektar großen Park neben der National Mall und gegenüber des Smithsonian National Air and Space Museums in Washington, DC. Die Gedenkstätte versammelt drei bronzene Statuen des Künstlers Sergey Eylanbekov mit Stationen aus Eisenhowers Leben sowie ein Steinbas-Relief mit Zitaten Eisenhowers. An der Fassade des Gebäudes hinter dem Memorial vervollständigt eine abstrakte Darstellung der Pointe du Hoc in der Normandie von Thomas Osinski, das Gesamtkunstwerk.

Eröffnung des Memorials digital miterleben
Das Denkmal soll das Leben und Wirken des 34. Präsidenten würdigen, dessen Handeln Einfluss bis in die Gegenwart hat. An der Eröffnungsfeier der Gedenkstätte nehmen aus Hygiene- und Abstandsgründen nur wenige Personen vor Ort teil, darunter Architekt Frank Gehry, Verwandte von Eisenhower und Vertreter der Politik. Interessierte können die Eröffnung im Facebook Livestream verfolgen.

Erinnerung an Eisenhowers Militärzeit und Präsidentschaft
Als Oberbefehlshaber der Alliierten Expeditionsstreitkräfte führte Eisenhower die US-Soldaten in den D-Day, den Tag der Landung der Alliierten in der Normandie im Zweiten Weltkrieg. 1952 kandidierte er erfolgreich für die Präsidentschaft der USA, die er danach für zwei Amtszeiten innehatte. Eisenhower gilt als eines der einflussreichsten Staatsoberhäupter des 20. Jahrhunderts. Sein Denkmal und der neuangelegte, öffentlichen Park bereichern die Sehenswürdigkeiten rund um die National Mall für Kunst- und Kulturinteressierte.

Weitere Informationen gibt es unter eisenhowermemorial.gov .
Washington, DC gehört mit den beiden Bundestaaten Virginia und Maryland zur Capital Region USA – mehr Informationen stehen unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook zur Verfügung.

Capital Region USA – Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.
Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung.

Presse Capital Region USA: Claasen Communication GmbH, Hindenburgstraße 2, D – 64665 Alsbach, Telefon 0049 – 6257 – 68 781, www.claasen.de , crusa@claasen.de


[Zurück]