Pressemeldungen: Great River Road Illinois


13. Juni 2019
Unterwegs auf dem Mississippi wie einst Mark Twain

Nostalgische Touren mit dem Schaufelradschiff Celebration Belle ab Moline, Illinois

Mark Twain und Mississippi, diese beiden amerikanischen Legenden sind aufs engste mit den ikonischen Schaufelraddampfern verknüpft, die zur Zeit des großen Schriftstellers den längsten Fluss Nordamerikas befuhren. Die Verbindung reicht dabei deutlich weiter, als viele vermuten: So wurde mit dem Ausdruck „mark twain“ in der Mississippi-Schifffahrt die Mindesttiefe für die dort verkehrenden Dampfer bezeichnet, markiert durch die Länge von zwei nautischen Faden. Samuel Clemens, wie Twain mit bürgerlichem Namen hieß, hatte selbst eine Zeit lang auf entsprechenden Schiffen gearbeitet.

[Mehr]


15. Mai 2019
Fahrrad statt Schaufelrad: Aktivurlaub am Mississippi

Die Quad Cities an der Great River Road in Illinois verfügen über ein weitläufiges und vielfältiges Angebot an Wegen und Trails insbesondere für Radfahrer.

Für viele ist der Mississippi untrennbar mit den ikonischen Schaufelraddampfern verbunden, von denen einige bis heute auf dem mächtigen Strom ihre Passagiere umherfahren. In Illinois lässt sich der Ol‘ Man River mit den üppigen Naturlandschaften auf beiden Seiten jedoch auch hervorragend mit Hilfe der eigenen Muskelkraft erleben und erkunden. Insbesondere rund um die Quad Cities, ein Zusammenschluss mehrerer Orte zu beiden Seiten des Mississippi, erstrecken sich insgesamt etwa 160 Kilometer Radwege. Während viele Strecken sehr gut ausgebaut und befestigt sind, eignen sich andere Routen hervorragend für Mountainbiker, die gerade die Unebenheiten des Untergrunds zu schätzen wissen.

[Mehr]


26. April 2019
Faszinierende Einblicke hinter private Mauern: Die architektonischen Schätze von Quincy

Individuelle Touren zu historischen Bauten im US-Bundesstaat Illinois – Führungen zu architektonischen Highlights und bezaubernden Gärten

Auch wenn hier keine funkelnden Edelsteine zu finden sind, trägt das Örtchen Quincy im US-Bundesstaat Illinois seinen Namen „Gem City“, also „Stadt der Juwelen“, vollkommen zu Recht: Über 3.500 historische Häuser aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert verleihen der Stadt am Mississippi ihren pittoresken Charme. Glücklicherweise geizen die Einwohner Quincys nicht mit ihren Schätzen. Im eleganten East End Historic District können Besucher im Rahmen verschiedener Touren die vielfältigen architektonischen Stile und kunstvoll angelegten Gärten der liebevoll erhaltenen Privathäuser sowie die Geschichte des Städtchens im Mittleren Westen der USA entdecken.

[Mehr]