Pressemeldungen: Rockford & Illinois


31. August 2020
Amazon Prime feiert Rockfords Baseball-Heldinnen

Neue Serie erzählt Geschichte der Rockford Peaches und deren Siegeszug durch die All-American Girls Baseball League

Sie wurde aus der Not heraus geboren: die legendäre All-American Girls Professional Baseball League. 1943 gegründet, galt sie als weibliche Antwort auf die kriegsbedingte Abwesenheit männlicher Baseball-Profis. Die Frauenliga hielt den Ballsport nach Kriegsende öffentlich am Leben und erfreute sich rasch großer Beliebtheit. Jetzt widmet Amazon Prime der Erfolgsstory eine eigene Serie.

Dreamteam Rockford Peaches
Sie liefern den perfekten Stoff für die Leinwand: Als eines von vier Gründungsteams nahmen die Rockford Peaches an allen zwölf Seasons teil. Bis zur Auflösung der Liga im Jahr 1954 galten die Peaches – ihr Name stammt von den rosafarbenen Uniformen, die während des Krieges mit Pfirsichen gefärbt wurden – mit vier Meisterschaftstiteln als erfolgreichstes Team der Liga. Ihre Heimatstadt Rockford rund 90 Minuten westlich von Chicago huldigt ihnen bis heute mit einer Dauerausstellung im Midway Village Museum .

Eine Klasse für sich
Bereits 1992 griff Hollywood die Erfolgsgeschichte der Powerfrauen auf. Der Kinofilm „Eine Klasse für sich“ mit Tom Hanks, Gina Davis und Madonna avancierte schnell zum Kassenschlager und hat heute Kultstatus. 1993 knüpfte eine Sitcom über die All-American Girls Professional Baseball League an den Erfolg des Spielfilms an.

Amazon Prime legt mit Serie nach
In Zusammenarbeit mit Sony und Amazon möchten die Regisseure Abbi Jacobson und Will Graham den Stoff nochmals aufarbeiten. Die Serie ist als moderne Adaption geplant und greift zeitaktuelle Themen wie Ethnien- und Geschlechterproblematiken auf, so Jacobson. Das Erscheinungsdatum der ersten deutschsprachigen Staffel wurde noch nicht bekannt gegeben.

Hintergrundinformationen zu der Geschichte der Rockford Peaches stellt das Midway Village Museum in einem Resource Paket zur Verfügung. Historisches Bildmaterial steht in der Digital Collection des Museums bereit.

 

Weitere Informationen zu Rockford/Illinois beim Fremdenverkehrsbüro Rockford, Frankfurt am Main, Telefon 069 – 255 38 280, info@gorockford.de , www.gorockford.de (deutsch), www.gorockford.com (englisch).

Presse:
Claasen Communication GmbH, Alsbach

Telefon 06257 – 6 87 81, www.claasen.de , rockford@claasen.de

 


[Zurück]