Pressemeldungen: United Airlines


22. September 2020
Luftfracht in Zeiten der Pandemie: United Airlines absolviert 5.000 reine Cargo-Flüge

Angesichts der COVID-19-Pandemie hatte United Airlines am 19. März 2020 damit begonnen, reine Frachtflüge mit ausgewählten Maschinen vom Typ Boeing 777 und 787 durchzuführen, um den Transport wichtiger Güter zwischen den Drehkreuzen der Airline in den USA sowie den Warenverkehr zu wichtigen internationalen Zielen zu gewährleisten. Jetzt absolvierte United bereits 5.000 reine Cargo-Flüge.

Auf diesen 5.000 Flügen beförderte United Cargo Waren mit einem Gesamtgewicht von mehr als 83.000 Tonnen. Über 1.100 Flüge davon führten über den Atlantik – nach/ab Frankfurt, Zürich, Amsterdam, Brüssel, London, Mailand, Mumbai, Rom und Tel Aviv – und hatten dabei mehr als 22.000 Tonnen geladen.

Besonders hoch ist derzeit die Nachfrage nach persönlichen Schutzausrüstungen und medizinischen Gütern zur Bekämpfung von COVID-19. In diesem Bereich transportierte United in den vergangenen Wochen und Monaten auf reinen Cargo-Flügen sowie als Zuladung auf Passagierflügen über 53.000 Tonnen.

„United befördert weltweit dringend benötigte Güter und kann so wesentlich dazu beitragen, dass auch in Zeiten der Pandemie die globalen Handels- und Versorgungswege aufrechterhalten bleiben“, sagte Jan Krems, President von United Cargo. „Die vergangenen Monate haben uns Herausforderungen beschert, wie ich sie in den mehr als 30 Jahren, die ich in der Luftfracht und Logistik tätig bin, noch nicht erlebt hatte. Ich bin sehr stolz auf unsere Teams, denen es auch in dieser Zeit gelungen ist, unseren Kunden besten Service zu bieten und den Transport wichtiger Waren zu gewährleisten.“

Pressekontakt: Claasen Communication GmbH, Hindenburgstraße 2, D-64665 Alsbach, Tel.: +49 (0)6257 68 781, Fax: +49 (0)6257 68 382, E-Mail: united@claasen.de , www.claasen.de

 


[Zurück]