Ein neuer Blick auf die US-Hauptstadt: Höchste Aussichtsplattform im Großraum Washington, DC eröffnet

Das Observation Deck des CEB Tower in Arlington, Virginia, bietet seinen Besuchern ab heute eine atemberaubende Aussicht auf die Capital Region USA
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: crusa@claasen.de
www.claasen.de

Im CEB Tower in Arlington, Virginia, eröffnet am heutigen 21. Juni 2018 die höchste Aussichtsplattform im gesamten Großraum Washington, DC. Das vollverglaste, mehr als 1.100 Quadratmeter große Observation Deck liegt im 30. Stock des Hochhauses und bietet einen fantastischen 360-Grad-Ausblick auf die US-Hauptstadt sowie die angrenzenden Bundesstaaten Virginia und Maryland. Am Potomac River gelegen sind es vom CEB Tower nur wenige hundert Meter Luftlinie zur National Mall, auf der sich berühmte Sehenswürdigkeiten wie das Lincoln Memorial, das Washington Monument und das Kapitol befinden. Auch über den Nationalfriedhof Arlington, auf dem unter anderem John F. Kennedy begraben liegt, reicht die Sicht durch die raumhohen Glaswände sowie von der Terrasse aus. Von der Innenstadt in Washington, DC ist die Plattform am Wilson Boulevard bequem mit der Metro (Haltestelle Rosslyn) erreichbar.

Die außergewöhnliche Aussicht wird durch die interaktiven „Windows into History“ ergänzt, die über wichtige Ereignisse sowie einflussreiche Persönlichkeiten der amerikanischen Geschichte informieren. So werden beispielsweise die Frauen- und Bürgerrechtlerin Ida B. Wells sowie der Schriftsteller Frederick Douglass, der als einflussreichster Afroamerikaner des 19. Jahrhunderts gilt, mittels Holografie zum Leben erweckt und berichten über ihre Beiträge zum demokratischen Fortschritt. Einzigartige Erinnerungsfotos mit der US-Hauptstadt im Hintergrund können an einer „Selfie-Station“ geschossen werden. Ein Café mit Speisen und Getränken sorgt zudem für das leibliche Wohl. Entwickelt wurde das Observation Deck vom Planungsbüro Legends, das unter anderem auch die Aussichtsplattform im One World Trade Center in New York City entworfen hat.

Das Observation Deck hat montags bis freitags von 10 bis 20 Uhr geöffnet, am Wochenende schon ab 9 Uhr. Das Tagesticket kostet 22 US-Dollar pro Person. Schüler, Studenten und Senioren erhalten Vergünstigungen, für Kinder unter fünf Jahren ist der Zutritt kostenfrei. Eintrittskarten können auch online zu reduzierten Preisen erworben werden. Weitere Informationen gibt es unter www.theviewofdc.com.

Über Capital Region USA

Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung.