Ein Stück Niederlande in Illinois: Fulton feiert sein kulturelles Erbe

Großes Dutch Day Festival am ersten Mai-Wochenende
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: info@claasen.de
www.claasen.de

Jedes Jahr im Mai dürfte sich so mancher Besucher des Mississippi-Städtchens Fulton verwundert fragen, auf welcher Seite des Atlantiks er sich befindet. Denn wenn die Einwohner der charmanten Kleinstadt im Nordwesten Illinois‘ am jeweils ersten Mai-Wochenende ihr Dutch Days Festival feiern, ist die gesamte Ortschaft geprägt von niederländischer Folklore. Seit 1974 findet der Event regelmäßig statt. Ursprünglich als ein von niederländischer Kultur geprägtes Abendessen ins Leben gerufen, haben sich die Dutch Days im Laufe der Zeit zu einem zweitägigen Festival weiterentwickelt, das 2018 am 4. und 5. Mai stattfindet.

Die Dutch Days erinnern an die Entstehungsgeschichte der Gemeinde. 1835 ließ sich auf dem heutigen Stadtgebiet der aus den Niederlanden stammende John Baker als erster Siedler dauerhaft nieder. Ihm folgten in den kommenden Jahrzehnten zahlreiche weitere Menschen mit niederländischen Wurzeln, so dass die Ortschaft 1891 schon auf eine Größe von rund 200 Familien angewachsen war.

Klompen und Windmühlen am Mississippi

Deren historisches und kulturelles Erbe lebt heute während der Dutch Days wieder auf und versetzt die Besucher mit großer Liebe zum Detail in die Lebenswirklichkeit der Einwohner Fultons im 19. Jahrhundert. So zeigen Tanzgruppen in den „Klompen“ genannten traditionellen Holzschuhen ihr Können, Handwerker und Künstler präsentieren ihre selbst gefertigten Produkte, Essensstände bieten typisch niederländische Speisen, und in einer Ausstellung können die Besucher historische Landmaschinen sehen. Ein besonderer Höhepunkt ist die Parade am Samstagnachmittag, die vom Bürgermeister und dem Stadtausrufer angeführt wird. Ihnen folgen zunächst die Straßenfeger, die mit Besen und Wassereimern den Weg für den anschließenden bunten Zug aus Trachtengruppen, Kapellen und Umzugswagen bereiten.

Original-Windmühle aus den Niederlanden

Fultons 30 Meter große Windmühle auf dem Deich erinnert ebenfalls an die Vergangenheit der Stadtgründer. Sie ist nach wie vor in Betrieb und wird als „de Immigrant Windmill“ weiterhin zum Mahlen von frischem Mehl genutzt, das hier erworben werden kann. Das nebenan gelegene Windmill Cultural Center beherbergt zudem eine sehenswerte Sammlung von bis zu zwei Meter großen naturgetreuen Windmühlenmodellen. Sowohl die Windmühle als auch das Kulturzentrum können während des Dutch Days Festivals besucht werden.

Ebenfalls spannende Einblicke in das Leben vor 200 Jahren bietet der nahegelegene Heritage Canyon. In dem Freilichtmuseum findet sich der authentische Nachbau einer US-Siedlung des 19. Jahrhunderts. An beiden Festivaltagen gibt es einen kostenfreien Shuttle-Service zu dem nahegelegenen Gelände.

Weitere Informationen zu Fulton, den Sehenswürdigkeiten dort und dem Dutch Days Festival gibt es auf der offiziellen Website der Stadt unter www.cityoffulton.us.

Über Great River Road Illinois

Die Great River Road Illinois ist die Ferienstraße im US-Bundesstaat Illinois entlang des Mississippi. Sie führt über 885 Kilometer zu pittoresken kleinen Orten und malerischen Naturlandschaften.

Mehr Informationen gibt es unter www.GreatRiverRoad-Illinois.org und www.greatriverroad-illinois.de sowie bei Claasen Communication unter der Telefonnummer +49(0)6257 68781. Dort ist auch eine kostenlose deutschsprachige Broschüre mit vielen Reisetipps zur Great River Road in Illinois erhältlich.