LOT Polish Airlines stellt drei Embraer E195-E2 in Dienst

Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Breslauer Straße 10
64342 Seeheim-Jugenheim
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: lot@claasen.de
www.claasen.de

LOT Polish Airlines, Mitglied der Star Alliance und die führende Fluglinie in Zentral- und Osteuropa, hat angekündigt, drei Flugzeuge vom Typ Embraer E195-E2 in Dienst zu stellen. Mit den zusätzlichen Kapazitäten reagiert die Fluggesellschaft auf die Erweiterung ihres Streckennetzes und gewinnt zudem mehr Flexibilität im Flugbetrieb. Die drei Maschinen werden von Azorra geleast und ergänzen die Flotte von LOT Polish Airlines ab Ende Juli im Laufe des dritten Quartals 2024.

Die Embraer E195-E2 bietet Fluggästen eine geräumige und komfortable Kabine ohne Mittelsitze. Flugzeugbesatzungen, die mit der E1-Version vertraut sind, können bereits nach kurzer Zeit auch an Bord der E2 ihre Arbeit verrichten. Die Maschinen ergänzen bei ähnlichen Betriebskosten die größeren Narrowbody-Flugzeuge bei LOT Polish Airlines.

Bei LOT Polish Airlines hat eine Embraer-E2 eine Kapazität von bis zu 136 Passagieren.

„Wir freuen uns sehr über das Leasing der drei hochmodernen Embraer E195-E2 Jets von Azorra und den damit einhergehenden Ausbau unserer Flotte. Nicht zuletzt feiern wir mit dieser Indienststellung auch die gute Partnerschaft mit dem Flugzeughersteller Embraer im Bereich der E-Jets, die bis ins Jahr 2004, als wir die ersten E-Jets in Dienst stellten, zurückreicht. Die E195-E2 zeichnet sich durch besondere Effizienz und großen Komfort für die Fluggäste aus. Mit den zusätzlichen Maschinen wollen wir unter anderem die Frequenzen auf bestehenden Verbindungen mit hoher Nachfrage erhöhen.“

Michał Fijoł, CEO von LOT Polish Airlines.

„LOT Polish Airlines ist für uns ein Pionier unter den Fluggesellschaften, denn sie war weltweit unser Erstkunde für die E-Jets. Mittlerweile setzen 90 Airlines diese Maschinen ein – doch ist der Erstkunde natürlich immer etwas Besonderes“, ergänzte Arjan Meijer, CEO von Embraer Commercial Aviation. „Die Indienststellung der erste E2 ist daher ein bedeutender Augenblick: Wir feiern die erste E2 für LOT Polish Airlines, das 20-jährige Jubiläum des E-Jet-Programms sowie das 25-jährige Jubiläum unserer Geschäftsbeziehungen zu Polens Nationalcarrier. Die allererste Maschine, die wir an LOT Polish Airlines ausgeliefert haben, war 1999 eine ERJ145. Wir freuen uns darauf, diese Partnerschaft weiter fortzuführen, jetzt auch mit der E2, dem leisesten, im Verbrauch sparsamsten sowie kostengünstigsten Jet in seinem Segment.“

„Wir sind ein enger Partner von LOT Polish Airlines und freuen uns darüber, die Airline im Rahmen ihres strategischen Wachstums wie auch beim Betrieb einer der jüngsten Flotten in Europa unterstützen zu dürfen“, sagte John Evans, Gründer und CEO von Azorra. „Die neue E195-E2 bietet zahlreiche Vorteile. So sinken mit dem Modell der Treibstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und die Betriebskosten, während sich der Komfort für die Passagiere erhöht. Wir danken daher auch Embraer und Pratt & Whitney für die dauerhafte, gute Partnerschaft, während wir den Kundenstamm für die E2 weiter vergrößern wollen.“

20 Jahre E-Jets bei LOT Polish Airlines

Vor genau 20 Jahren, im Mai 2004, war LOT Polish Airlines die erste Fluggesellschaft, die einen Flug mit dem damals ganz neuen E-Jet durchführte. Dieser fand am 17. Mai 2004 mit einer Embraer E170 statt und führte in 85 Minuten von Warschau über die Distanz von 520 Kilometern nach Wien. Heute gehören 43 E-Jets zur Flotte von LOT Polish Airlines, die damit zu den größten europäischen Nutzern dieser Maschinen zählt. Bis dato haben E-Jets für die Fluglinie insgesamt rund 1,4 Millionen Flüge durchgeführt, dabei über 60 Millionen Passagiere befördert und mehr als 850 Millionen Flugkilometer zurückgelegt.

Über LOT Polish Airlines

LOT Polish Airlines ist eine moderne Fluggesellschaft, die Mittel- und Osteuropa mit den übrigen Teilen der Welt verbindet. Zum Langstreckennetz gehören unter anderem Ziele in den USA, Kanada, China, Japan, Südkorea, Indien und Sri Lanka. Die polnische Fluggesellschaft hat konstant ihr Angebot in diese Länder ausgebaut und zugleich ihre Marktposition in Mittel- und Osteuropa weiter gestärkt. Auf Langstreckenflügen setzt LOT Polish Airlines Boeing 787 Dreamliner ein, eines der fortschrittlichsten Langstreckenflugzeuge der Welt. LOT Polish Airlines führt bereits seit 1929 Flüge durch und ist damit die zwölftälteste Fluggesellschaft der Welt sowie zugleich eine der international bekanntesten Marken Polens.

LOT Polish Airlines, Direktion Deutschland/Österreich/ Schweiz/Italien/Indien, Hugo-Eckener-Ring 1, 60549 Frankfurt am Main, Deutschland, Telefon +49(0)69 24001005, www.lot.com/de/de