Mehr Besucher, neue Sehens­würdigkeiten und weitere Hotels: Rockfords Attraktivität als Reiseziel wächst konstant weiter

Tourismus der Midwest-Stadt in Illinois von hoher Bedeutung – Neue Kunstwerke verzieren Downtown – Ziel: Rockford soll zu einer der 25 US-Städte mit der höchsten Lebensqualität gehören
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: rockford@claasen.de
www.claasen.de

Das Rockford Area CVB (RACVB), das offizielle Verkehrsbüros der Stadt Rockford in Illinois, zieht anlässlich seines 30-jährigen Bestehens eine außerordentlich erfolgreiche Bilanz: „Dank der permanent wachsenden Besucherzahlen hat der wirtschaftliche Wert des Fremdenverkehrs für unsere Stadt ein Volumen von über 330 Millionen US-Dollar erreicht – mit weiter steigender Tendenz“, berichtet John Groh, President und CEO des RACVB.

Zu den Touristen gehören auch immer mehr Gäste aus Europa und insbesondere aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie besuchen Rockford im Rahmen von Ausflügen ab der nur etwa 90 Autominuten östlich gelegenen Metropole Chicago, aber auch als Zwischenstopp bei Rundfahrten zum Mississippi oder zu den Großen Seen sowie in Kombination mit Touren auf der legendären Route 66. Viele Reiseveranstalter in den deutschsprachigen Ländern haben die Midwest-Stadt Rockford in Illinois daher fest in ihr Programm aufgenommen.

13 neue Hotels, über 20 neue Attraktionen

Zur Arbeit des RACVB während der vergangenen drei Jahrzehnte gehörte es auch, das touristische Angebot in der Stadt am Rock River weiter zu vergrößern und zu verbessern. Mit Erfolg: 13 neue Hotels siedelten sich neben vielen neuen Restaurants und Geschäften in Rockford an. Außerdem eröffneten über 20 zusätzliche Attraktionen, darunter so besondere Highlights wie das von dem berühmten Architekten Frank Lloyd Wright gestaltete Laurent House sowie etliche Gärten und Parks.

Neue Kunst im öffentlichen Raum

Mit einer Reihe von Initiativen verschönert Rockford darüber hinaus das Stadtgebiet, etwa im Rahmen von „Forest City Beautiful“, einem Projekt zum Erhalt und zur Vergrößerung der Wald- und Naturschutzgebiete. Kunstfreunde freuen sich, wenn Rockford noch in diesem Monat eine Tradition der Stadt aus früheren Jahren fortführt und die Kunst im öffentlichen Raum fördert. Hierzu wird eine große Skulptur an prominenter Stelle in der Innenstadt aufgestellt, und es ist vorgesehen, dass in jedem Jahr mindestens eine weitere folgt. Außerdem werden fünf spektakuläre Leihgaben von Hans van de Bovenkamp und Boaz Vaadia in diesem Sommer das Stadtbild Rockford bereichern.

Große Quidditch- und Kubb-Turniere

Ein weiterer Bereich, in dem sich Rockford in den vergangenen Jahren profilierte, ist der Sport. Mehr als 150 große Sportveranstaltungen finden hier alljährlich statt. Dabei konnte sich die Stadt gerade bei Turnieren in neuen und ungewöhnlichen Sportarten einen Namen machen, so im Quidditch (einer Umsetzung für Zauberunkundige des aus den Harry Potter-Romanen bekannten Sports) und im Kubb, dem schwedischen Wikinger-Schach.

Diese und zahlreiche weitere Initiativen und Projekte machen einen Besuch der Stadt nicht nur attraktiver. Sie tragen auch dazu bei, dass das Wohnen immer angenehmer wird. Hier verfolgt das RACVB ein besonders ehrgeiziges Ziel: Rockford soll in den kommenden Jahre zu den 25 Städten der USA mit der höchsten Lebensqualität gehören.

Über Rockford, Illinois

Rockford, Illinois, ist eine typische Midwest-Stadt auf halbem Weg zwischen Chicago und dem Mississippi River. Sie bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine vielfältige kulinarische Szene.

Weitere Informationen gibt es unter www.gorockford.com.