Nicht nur zu Halloween: Virginia ist Zombie­land

Virginia war Schauplatz der Dreharbeiten zur neuen Zombie-Serie The Walking Dead: World Beyond auf Amazon Prime 
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: crusa@claasen.de
www.claasen.de

Für Film- und TV-Produktionen ist Virginia ein gutes Pflaster. Nachdem prominente Filmemacher wie Steven Spielberg, Ridley Scott, Clint Eastwood und Terrence Malick in den vergangenen Jahren häufig zu Dreharbeiten in den Bundesstaat im Osten der USA kamen, sind in diesen Tagen viele Orte wie Virginias Hauptstadt Richmond in der neuen Zombie-Serie The Walking Dead: World Beyond auf Amazon Prime zu sehen.

Der Lewis Ginter Botanical Garden, der idyllische Hadad‘s Lake, der für sein umfassendes Erholungsangebot bekannte Powhatan State Park und die altehrwürdig Berkeley Plantage, eine der ältesten des ganzen Landes, gehören zu den vielen Schauplätzen in Virginia, die aufmerksame Zuschauer von The Walking Dead: World Beyond wiedererkennen können. Eine besonders wichtige Rolle in der Serie spielt das beschauliche Örtchen Hopewell, das vor vielen Jahren auch schon einmal den Namen Bermuda City trug. In der Serie kommt es hier zu einem Flugzeugabsturz mit weitreichenden Folgen. Die Filmcrew hielt sich in Hopewell rund drei Wochen für ausführliche Dreharbeiten auf. Das Leben in der Innenstadt wurde dabei völlig auf den Kopf gestellt, und in einzelnen Szenen bevölkerten bis zu 100 Zombie-Statisten die Straßen. Entsprechend hat ein örtliches Café, Guncotton Coffee, im Anschluss die Speisekarte etwas angepasst und serviert seitdem Zombie Avocado Toasts und zum Durstlöschen den Red-Eye Zombie.

Weitere Informationen zu den Drehorten von The Walking Dead: World Beyond in Virginia gibt es unter www.virginia.org/film/the-walking-dead-world-beyond.

Zu den zahlreichen bekannten Kinofilmen, die in Virginia gedreht wurden, gehören unter anderem Dirty Dancing, Lincoln, Das Schweigen der Lämmer, Wonder Woman 1984, Minority Report sowie Transformers – Die Rache. Mehr zu den Drehorten in Virginia gibt es unter www.virginia.org/film.

Der Bundesstaat Virginia gehört mit Washington, DC und Maryland zur Capital Region USA – mehr Informationen stehen unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook zur Verfügung.

Über Capital Region USA

Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung.