United Airlines: Neuer Spirit über den Wolken

Erste 777-300ER „New Spirit of United“ in der Flotte mit der United Polaris Business Class
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: united@claasen.de
www.claasen.de

Nächsten Monat geht das erste werksneue Flugzeug von United Airlines mit dem Namen „New Spirit of United“ an den Start. Dieses ist auch die erste Boeing 777-300ER der Fluggesellschaft, die über die neue United Polaris Business Class mit Flat Beds ausschließlich an Gangplätzen verfügt. Die Indienststellung des modernsten Jets ist das klare Signal für ein neues, innovatives Kapitel in der Unternehmensgeschichte der Airline.

„Das Flugzeug symbolisiert den neuen Geist und die Begeisterung, die alle unsere Mitarbeiter gegenüber unseren Kunden, aber auch innerhalb des eigenen Teams verkörpern“, so Oscar Munoz, Chief Executive Officer von United Airlines. „Die neue 777-300ER Flotte wird eine entscheidende Rolle spielen, wenn es darum geht, unsere Passagiere mit höchstem Komfort zu weit entfernten Destinationen zu bringen.“

Die „New Spirit of United“ ist ein Symbol für die großen Errungenschaften, die das Unternehmen im vergangenen Jahr erreicht hat: In der operativen Zuverlässigkeit mit der besten On-time Performance in der Firmengeschichte, mit einer weiter gesteigerten Kundenzufriedenheit, aber auch durch neue Vereinbarungen mit allen amerikanischen Gewerkschaftsorganisationen, die für das Unternehmen für die Zukunft so wichtig sind. Die Boeing 777-300ER steht stellvertretend für intensive, zielgerichtete Arbeit, für betriebliche Professionalität und das Engagement des gesamten United Teams ganz im Sinne der United-Kunden.

Das Flugzeug wird planmäßig ab Februar 2017 eingesetzt. Weitere 13 Maschinen des Typs B 777-300ER gehen 2017 in Dienst.

Über United Airlines

„Connecting People. Uniting the World.” United Airlines ist eine der führenden US-Fluggesellschaften in Europa. Ab Deutschland und der Schweiz bietet sie zahlreiche Nonstop-Flüge zu den Drehkreuzen der Airline in den USA.

Weitere Informationen gibt es auf www.united.com sowie über Twitter (@United), Instagram und Facebook.