United Airlines setzt Boeing 777-300ER auf der Strecke Frankfurt - San Francisco ein

Neuester Flugzeugtyp mit hochmodernen United Polaris Business Class Sitzen kommt nach Deutschland
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: united@claasen.de
www.claasen.de

United Airlines wird ab dem 6. Oktober 2017 eine Boeing 777-300ER auf einem der beiden täglichen Flüge von Frankfurt nach San Francisco (westwärts) einsetzen. Der neueste Flugzeugtyp in der Flotte der Airline mit den ultramodernen United Polaris Business Class Sitzen ersetzt die derzeit auf der Strecke eingesetzte Boeing 777-200.

„Wir sind hoch erfreut, die Boeing 777-300ER ab Herbst auf der Verbindung Frankfurt – San Francisco willkommen zu heißen“, so Guido Dias Araujo, Regional Director Central Europe & Iberia von United. „Ich bin überzeugt, dass alle unsere deutschen Gäste das neue Flugerlebnis an Bord genießen werden, das unser neuestes Flugzeug mit sich bringt. Vor allem Geschäftsreisende werden vom komplett neu entwickelten United Polaris Business Class Sitz begeistert sein.“

United plant zudem den Einsatz der 777-300ER ab dem 6. September 2017 auf der Strecke San Francisco (SFO) – Peking (PEK) sowie ab dem 28. Oktober 2017 auf der Route New York/Newark (EWR) nach Tokyo Narita (NRT).

Die Boeing 777-300ER operiert bereits auf den United-Verbindungen San Francisco – Hongkong (HKG) und New York/Newark – Tel Aviv (TLV). Sie soll außerdem ab dem 1. August von San Francisco nach Taipeh (TPE) eingesetzt werden. United will 2017 alle 14 Flugzeuge aus der ersten Bestellung der 777-300ER in Betrieb nehmen. Die Fluggesellschaft hat vor kurzem einen Auftrag für vier weitere 777-300ER Jets erteilt.

* Bei Flugplan und Einsatz der Flugzeuge sind Änderungen vorbehalten.

Komplett neuer Business Class Sitz

Die 777-300ER von United bietet ein modernes, großzügiges Interieur, das zusammen mit dem Design-Unternehmen PriestmanGoode entwickelt wurde – dazu gehört auch der komplett neugestaltete United Polaris Business Class Sitz. Jeder Sitz, der einer privaten Suite nachempfunden ist, liegt direkt am Gang und kann mit seiner Breite von etwa 58 Zentimetern individuell verstellbar in ein rund zwei Meter langes Flat Bed umgewandelt werden. Außerdem gibt es unterschiedliche Einstellungen der Sitzlehnen und eine One-Touch-Lendenstütze, großzügigen Stauraum, mehrere Ablageflächen, die es den Passagieren ermöglichen, auch während des Arbeitens zu speisen, Strom- sowie zwei USB-Anschlüsse, einen 16-Zoll-High-Definition-Entertainment-Bildschirm, einen elektronischen Raumtrenner für die Sitze in der Mitte der Kabine, stimmungsvolle Illumination und ein beleuchtetes „Bitte nicht stören“-Zeichen. Ein mit Marmor versehener Barbereich in der Business Class bietet den Passagieren die Möglichkeit, Drinks und Snacks zwischendurch zu genießen.

Der neue Sitz repräsentiert die jüngste Weiterentwicklung von United Polaris, der bedeutendsten Produktveränderung der Airline seit mehr als einem Jahrzehnt, und sorgt insbesondere für ein verbessertes Schlaferlebnis für Gäste auf der Langstrecke.

Die Boeing 777-300ER ist mit 60 Sitzen in der Business Class in einer Konfiguration 1-2-1 ausgestattet, so dass jeder Sitz am Gang liegt.

Erlebnis in der Kabine

Der gesamte Innenbereich des Flugzeuges ist bestimmt durch eine Wohlfühlatmosphäre mit entsprechenden Teppichen, Textilien und Wandverkleidungen, die – wie der United Polaris Sitz auch – speziell für United entworfen wurden. Auch die Toilettenbereiche sind mit modernster Ausstattung und großzügigen Waschbecken neu gestaltet. Um den Passagieren eine noch angenehmere Reise zu ermöglichen, verfügt das neue Kabinendesign über eine besondere LED-Beleuchtung, die gemäß dem Wechsel der Zeitzonen verändert werden kann und somit einen erholsamen Schlaf während der Reise unterstützt. Weiche Materialien sorgen nicht nur für ein angenehmes Reiseerlebnis an Bord, sie absorbieren zugleich die Geräuschentwicklung vom Flugzeug und in der Kabine.

United Economy

United Private Screening ist mit zwei Optionen in United Economy verfügbar: Das Personal On-Demand Entertainment mit High-Definition-Monitoren am Sitz und USB-Anschlüssen sowie Uniteds Personal Device Entertainment , das es Passagieren ermöglicht, auf ihren eigenen elektronischen Endgeräten zahlreiche Filme und TV-Programme anzusehen. Die Gäste an Bord haben ebenfalls einfachen Zugang zu Steckdosen direkt am Sitz und können einen WLAN-Pass kaufen.

Die Boeing 777-300ER verfügt über 102 Sitzplätze in United Economy Plus mit einer Konfiguration 3-4-3 und einem Sitzabstand von 86 Zentimetern. In United Economy befinden sich in der Anordnung 3-4-3 insgesamt 204 Plätze mit einem Sitzabstand von 78 Zentimetern.

Über United Airlines

„Connecting People. Uniting the World.” United Airlines ist eine der führenden US-Fluggesellschaften in Europa. Ab Deutschland und der Schweiz bietet sie zahlreiche Nonstop-Flüge zu den Drehkreuzen der Airline in den USA.

Weitere Informationen gibt es auf www.united.com sowie über Twitter (@United), Instagram und Facebook.