Ausbau der Marktpräsenz: United und Emirates schließen neue Vereinbarung

Neue United-Nonstopverbindung zwischen Newark/New York und Dubai ab März 2023 – Noch mehr Möglichkeiten für Passagiere: United-Fluggäste können über Dubai zu mehr als 100 Destinationen fliegen und Emirates-Kunden steht ein Streckennetz zu 200 US-Städten via Chicago, San Francisco und Houston zur Auswahl
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: united@claasen.de
www.claasen.de

United und Emirates haben eine bedeutende Vereinbarung getroffen, die das Streckennetz beider Fluggesellschaften erweitern und ihren Fluggästen Zugang zu Hunderten von Zielen in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt ermöglichen wird*.

Im März 2023 plant United die Aufnahme einer neuen Nonstopverbindung zwischen Newark/New York und Dubai. Ab dann können United-Kunden mit Emirates oder der Tochterfluggesellschaft flydubai mit einem einzigen Ticket zu mehr als 100 verschiedenen Zielen weiter fliegen. Tickets für den neuen United-Flug sind bereits im Verkauf.

Ab November steht Emirates-Kunden, die nach Chicago, San Francisco und Houston reisen – alles drei wichtige Geschäftsmetropolen und Drehkreuze –, von dort das United-Streckennetz mit nahezu 200 US-Städten zur Verfügung. Die meisten Ziele sind ganz bequem mit nur einem Stopp erreichbar. An acht weiteren US-Flughäfen, die Emirates anfliegt, wird es ein Interline-Abkommen geben. Dazu zählen Boston, Dallas, L.A., Miami, JFK, Orlando, Seattle und Washington, D.C.

„Dieses Abkommen vereint zwei bedeutende nationale Fluggesellschaften, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: Unseren Kunden das beste Erlebnis über den Wolken zu bieten.“

Scott Kirby, United CEO

„Der neue Flug von United nach Dubai und unsere sich ergänzenden Streckennetze werden das globale Reisen für Millionen von Kunden erleichtern und dazu beitragen, die lokale Wirtschaft anzukurbeln und die kulturellen Verbindungen zu stärken. Das ist ein ganz besonderer Moment sowohl für die Mitarbeiter von United als auch von Emirates, und ich freue mich auf unsere gemeinsame Reise“, so Kirby weiter.

„Zwei der größten und bekanntesten Fluggesellschaften der Welt arbeiten künftig Hand in Hand, um Passagieren ein noch besseres Flugerlebnis zu bieten und sie an noch mehr Orte der Welt zu bringen. Und das in einer Zeit, in der die Nachfrage nach Reisen wieder extrem zunimmt. Für Kunden ergeben sich enorme Vorteile durch diese wichtige Partnerschaft, welche die Vereinigten Arabischen Emirate und die Vereinigten Staaten noch näher zusammenbringen wird“, sagte Sir Tim Clark, President bei Emirates Airline. „Wir begrüßen die Rückkehr von United nach Dubai im nächsten Jahr. Das Streckennetz von Emirates und flydubai machen unser Drehkreuz Dubai für United zu einem Gateway für Flüge nach Asien, Afrika und in den Nahen Osten. Wir freuen uns darauf, unsere Partnerschaft mit United langfristig auszubauen.“

Schon bald können Kunden mit einem einzigen Ticket Anschlussflüge beider Fluggesellschaften buchen, was das Einchecken und die Gepäckbeförderung schneller und einfacher gestaltet. Reisende haben so beispielsweise die Möglichkeit, auf United.com oder über die United-App einen Flug von Newark/New York nach Karachi, Pakistan zu buchen oder aber auf Emirates.com einen Flug von Dubai nach Atlanta oder Honolulu zu reservieren.

Die Kooperation bietet auch den Mitgliedern beider Treueprogramme mehr Vorteile und mehr Prämien: United MileagePlus®-Mitglieder können nicht nur Meilen auf ihrem United-Flug von Newark/New York nach Dubai sammeln und einlösen, sondern künftig auch auf ihrem Anschlussflug mit Emirates und flydubai. Emirates Skywards-Mitglieder wiederum sammeln Meilen, wenn sie mit United fliegen. Berechtigte United-Kunden haben demnächst auch Zugang zu den Emirates-Lounges, wenn sie auf dem neuen United-Flug von und nach Dubai umsteigen. 

Beide Fluggesellschaften haben jüngst erhebliche Investitionen in die Kundenzufriedenheit angekündigt. Emirates wird mehr als 120 Flugzeuge im Rahmen einer 2-Milliarden-Dollar-Investition umrüsten und unter anderem die Auswahl an Mahlzeiten ausbauen, ein brandneues veganes Menü einführen, ein „Kinoerlebnis am Himmel“ sowie eine verbesserte Kabinenausstattung anbieten und weiter in Nachhaltigkeit investieren.  Bei United bereichern bald 500 neue Boeing- und Airbus-Flugzeuge die Flotte, die mit einer neudesignten Innenausstattung daherkommen. Diese umfasst unter anderem Bildschirme an jedem Sitz, größere Gepäckfächer, Bluetooth-Konnektivität im gesamten Flugzeug und das branchenweit schnellste WLAN an Bord.

Weitere Informationen gibt es im United-Newsroom unter www.united.com/en/us/newsroom/.

* Die Codeshare-Aktivitäten und die Aufnahme der United-Flüge nach Dubai sind abhängig von regierungsbehördlichen Genehmigungen.

Über United Airlines

„Connecting People. Uniting the World.” Von den US-Drehkreuzen in Chicago, Denver, Houston, Los Angeles, New York/Newark, San Francisco und Washington, D.C. bedient United das umfangreichste, weltweite Streckennetz eines Nordamerika-Carriers. Dabei bringt die Fluggesellschaft die beliebtesten Ziele ihrer Kunden wieder zurück auf den Flugplan und fügt neue hinzu. Wer ein Teil des United-Teams werden möchte, kann sich über united.com/careers informieren. Weitere Details zum Unternehmen gibt es auf united.com. Die Anteile der Muttergesellschaft des Unternehmens, der United Continental Holdings, Inc., werden an der Nasdaq unter dem Kürzel UAL gehandelt.