Geballte Kunst an der Küste

Street-Art, ein Weltklasse-Museum und der Old Beach Art Market im Szeneviertel „ViBe Creative District“ – Boardwalk Art Show im Juni 2018 mit rund 300 Künstlern
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: virginiabeach@claasen.de
www.claasen.de

Virginia Beach, berühmt durch seine weitläufigen Sandstrände am Atlantik und eine der längsten Strandpromenaden Amerikas, macht immer mehr auch als Kunstzentrum an der US-Ostküste von sich reden. Mit der Entwicklung eines eigenen Kunstviertels, dem „ViBe Creative District“ (vibecreativedistrict.org), der direkt in die belebte Oceanfront Area integriert wurde, bietet Virginia Beach einen weiteren Besuchermagneten, der 2018 mit zahlreichen Events und Veranstaltungen aufwartet.

Wer sich einen ersten Überblick über die Kunst im stylischen Stadtviertel von Virginia Beach verschaffen und im gleichen Zug die kulinarische Vielfalt der Region probieren möchte, kann an einer „The ViBe Creative District Arts + Eats Walking Tour“ teilnehmen. Der etwa vierstündige Spaziergang führt zu Street-Art, Galerien und Werkstätten, Craft-Beer-Brauereien und Restaurants. An den Touren können maximal zwölf Personen teilnehmen, Tickets sind ab 59 US-Dollar erhältlich. Details und aktuelle Termine gibt es unter www.tastevirginia.com/vibe-creative-district-arts-eats-walking-tour.

Der Dauerbrenner in Sachen Kunst ist der „Old Beach Art Market“ (www.oldbeachartmarket.com), der lokalen Künstlern die Möglichkeit gibt, ihre Werke zu präsentieren. In der Sommersaison, von Mai bis September, findet er jeden Samstag von 8 bis 12 Uhr zwischen 19th Street und Cypress Avenue statt, von Oktober bis April an jedem dritten Samstag (gleiche Uhrzeit).

Zeitgenössische Kunst im Museum und an der Strandpromenade

Das Virginia Museum of Contemporary Art (MOCA), das sich ebenfalls im „ViBe Creative District“ befindet, wartet 2018 mit neuen, überraschenden Ausstellungen und Events auf. Vom 17. März bis 19. August 2018 zeigt das Museum unter dem Motto „A Fine Line“ Werke von Inka Essenhigh, deren mystische Elfen-Landschaften aus Emaille und Ölfarben geschaffen sind. Für den gleichen Zeitraum ruft das MOCA mit dem Schlagwort „New Waves 2018“ Künstler auf, ihre aktuellen Werke einzureichen, um diese auszustellen und durch eine prominente, internationale Jury prämieren zu lassen. Vom 22. September bis 30. Dezember 2018 sind mit dem Titel „When the Water Rises“ Gemälde von Julie Heffernan zu sehen, die sich kritisch mit Umweltthemen und neuen Lebensräumen auseinandersetzen. www.virginiamoca.org

Das MOCA bringt auch in diesem Jahr wieder Kunst an die Strandpromenade. Bei der „Boardwalk Art Show“, die vom 14. bis 17. Juni 2018 stattfindet, zeigen rund 300 Künstler aus ganz Amerika ihr Können. Das Mega-Kunstevent am Strand lockt jährlich eine Viertelmillion Besucher nach Virginia Beach. www.virginiamoca.org/2018-boardwalk-art-show

Über Virginia Beach

Wo der Atlantische Ozean und die Chesapeake Bay an der US-Ostküste aufeinandertreffen, verspricht Virginia Beach drei Stranderlebnisse in einem Urlaub. Die lebensfrohe Küstenstadt ist eines der beliebtesten Feriengebiete der USA und bietet neben Strandabenteuern und einer quirligen Innenstadt auch unberührte Natur, kulinarische Genüsse in Form von frischen Austern und Meeresfrüchten aus der Region sowie ein unbeschwertes Lebensgefühl ganz nach dem Motto „Live The Life“. Die beliebte Strandpromenade hält den Rekord als längster Vergnügungsstrand der Welt – sie ist ideal für alle, die im Urlaub viel erleben möchten. Ruhig und abgeschieden liegt hingegen Sandbridge Beach: Gäste entspannen hier in Ferienhäusern oder Apartments und genießen einen malerischen Blick auf den naturbelassenen Strand. Aufgrund seiner ruhigen Gewässer bei Wassersportlern besonders beliebt ist der Strand an der Chesapeake Bay, dem größten Flussmündungsgebiet der USA.

Das Virginia Beach Convention & Visitors Bureau präsentiert Besucher aus aller Welt die Stadt als ganzjähriges Reiseziel. Aktuelle Pressebilder stehen unter www.VisitVirginiaBeach.com/pressroom bereit. Weitere Informationen sind zudem auf der deutschsprachigen Webseite www.VisitVirginiaBeach.de sowie auf der deutschen Facebook Fan-Seite www.facebook.com/EntdeckeVirginiaBeach erhältlich.