Von wilden Flüssen und historischen Stätten: Virginia hat zwei neue State Parks

Nicht nur für Ruhesuchende und Tierliebhaber: Flussabenteuer und historische Zeitreise in den neu ernannten State Parks in Virginia
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: crusa@claasen.de
www.claasen.de

Umrahmt von den westlichen Appalachen und der sonnigen US-Ostküste prägen zahlreiche sehr unterschiedliche Naturparks das grüne Gesicht der Capital Region USA, einem Zusammenschluss der Bundesstaaten Virginia und Maryland mit der Hauptstadt Washington, DC. 2021 dürfen sich Wanderer, Natur- und Geschichtsinteressierte auf zwei neue State Parks in Virginia freuen. Das Besondere: Erstmals steht nicht eine Landmasse, sondern ein Fluss im Mittelpunkt eines Parks. Im zweiten neuen Schutzgebiet begeben sich Kulturinteressierte auf eine spannende Zeitreise durch die amerikanische Völkergeschichte.    

Machicomoco State Park erzählt die Geschichte von Virginias Ureinwohnern

Der Machicomoco State Park ist Virginias 40. State Park und erstreckt sich entlang des York Rivers. Machicomoco ist ein Wort aus dem Algonquian und bedeutet „besonderer Treffpunkt“. Damit wird die Mission des Parks deutlich: die Geschichte der indigenen Stämme Virginias zu erzählen. In Anlehnung an einen Zeitstrahl entstand ein beeindruckender Rundgang und Lehrpfad, der die Entwicklung seiner Bewohner sowie der lokalen Flora und Fauna erklärt. Die Planung und Umsetzung erfolgten dabei in enger Zusammenarbeit mit den indigenen Stämmen Virginias. „Es ist eine Gelegenheit, auf die wir uns als Stammesmitglieder freuen, weil wir zu oft keine Stimme beim Erzählen unserer eigenen Geschichte hatten“, erklärt Steve Adkins, Häuptling des Chickahominy-Stammes. Für die Algonquian ist Ost-Virginia als Tsenacomacoh bekannt. Über 30 Stämme bildeten zu ihrer Blütezeit die algonquianische Powhatan-Konföderation, die durch ihre Sprache verbunden und unter einem Häuptling vereint war. Der Park umfasst Wanderwege sowie einen Campingplatz mit modernen und einfachen Stellplätzen sowie drei Jurten. Mehr Informationen gibt es hier.

Muschel-Hotspot und Angler-Paradies: Der Clinch River wird Virginias 41. State Park

Das knapp drei Quadratkilometer große Reservat im Südwesten Virginias ist der erste Park des Bundesstaates, der einen Fluss und keine Landmasse in den Mittelpunkt stellt. Und das aus gutem Grund, denn der Fluss prägte bereits frühzeitig die Siedlungsgeschichte der Region. Während die einen am Ostufer des Clinch Rivers sesshaft wurden, forderten andere seine raue Strömung heraus, um die Wildnis jenseits des Westufers zu erkunden. Heute beherbergt der Clinch River eine einzigartige Ansammlung von Wasserlebewesen, mehr Muschelarten als jeder andere Fluss auf der Welt und eine enorme Vielfalt an Sportfischen, die ihn zu einem großartigen Ziel für Angler machen. Das Schutzgebiet erstreckt sich über einen rund 160 Kilometer langen Abschnitt und besteht aus einer Aneinanderreihung mehrerer Ankergrundstücke. Outdoor-Enthusiasten finden zahlreiche Wander- und Radwege, Angelplätze, Schwimmbereiche sowie schiffbare Wasserwege für Kanufahrer und Paddelboarder. Mehr Informationen gibt es hier.

Der Bundesstaat Virginia gehört mit Maryland und der US-Hauptstadt Washington, DC zur Capital Region USA – mehr Informationen stehen unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook zur Verfügung.

Über Capital Region USA

Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung.