Außergewöhnliche Musikfestivals der Capital Region USA: Mitgrooven zu Jazz, Country und Reggae

Den „Birthplace of Country Music“ in Virginia erleben – Zu Jazzklängen in Washington, DC swingen – Sonnenschein und Reggae Beats in Maryland genießen
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Breslauer Straße 10
64342 Seeheim-Jugenheim
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: crusa@claasen.de
www.claasen.de

So vielfältig wie die Capital Region USA selbst sind auch die unzähligen Musikfestivals, die im Sommer 2024 stattfinden. Die musikalische Bandbreite bietet Klänge für jeden Musikgeschmack. Auf der Bühne stehen bekannte Künstler und heiße Newcomer.

Grammy-Gewinner als Headliner

Die Country Rock Sängerin Elle King, bekannt für ihren Hit „Ex’s & Oh’s“, tritt beim erstmaligen In the Pines Festival als Headliner auf. Das Tagesfestival findet am 1. Juni 2024 in dem historischen Städtchen Bristol statt: genau dort, wo die Grenze zwischen den Bundesstaaten Virginia und Tennessee verläuft und die Countrymusik ihre Anfänge erlebte. Neben der berühmten Sängerin tritt auch Grammy-Gewinner Dwight Yoakam, der als Honkytonk-Retter bekannt ist, auf. Inspiriert ist das Festival von dem berühmten Song „The Longest Train I Ever Saw“, der als Metapher für den dynamischen und einflussreichen Sound der Musik von Bristol steht.

Die beliebteste Sommerkonzertreihe kehrt zurück

Zum 25-jährigen Jubiläum des Sculpture Gardens der National Gallery of Art in Washington, DC kann wieder diversen musikalischen Darbietungen gelauscht werden. Beim Jazz in the Garden Festival vom 31. Mai bis 9. August diesen Jahres steht neben Jazz auch Afro-Latin-Fusion auf dem Programm. Die Eröffnung der Saison startet mit der Grammy-nominierten Band Nathan & the Zydeco Cha Chas. Weiterer Höhepunkt: das Konzert des Muneer Nasser Quintets zur Feier des Juneteenth am 21. Juni 2024. Damit alle Musikbegeisterten die gleiche Chance auf die Teilnahme der Veranstaltung haben, werden die Tickets per Losverfahren zugeteilt. Die Verlosung findet in der Woche vor dem jeweiligen Konzert statt und beginnt am Montag um 10 Uhr und endet am Freitag um 12 Uhr. Einige Eintrittskarten stehen auch an der Abendkasse zur Verfügung.

Sorgenfrei bei jamaikanischen Klängen

Entspannte Beats bei Sonnenschein, dazu der Blick aufs Wasser: Beim Reggae Rise up Festival in Baltimore, Maryland, vom 21. Bis 23. Juni 2024 treten einige der größten Musiker der Reggaeszene auf. Unter anderem der berühmte Sänger Shaggy, der 1995 mit dem Titel „Bombastic“ seinen großen Durchbruch feierte. Das dreitägige Festival findet in der Baltimore Peninsula statt, bei dem Besucher die Wahl zwischen Kombi- oder einfachen Tagestickets haben. Zudem bietet die Lage der Veranstaltung an einem der ältesten Atlantikhäfen der Nation am nördlichen Ende der Chesapeake Bay den Fans einen einfachen Zugang zu all den Annehmlichkeiten und Erlebnissen der Innenstadt von Baltimore.

Über Capital Region USA

Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein. Mehr Informationen zu der Capital Region USA gibt es unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung.