Ernennung zum International Dark Sky Park: Natural Bridge State Park ist ein perfekter Spot für Sternen­beobachtung in Virginia

Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: crusa@claasen.de
www.claasen.de

Man glaubt es kaum, aber dass es in der Nacht so richtig dunkel wird und sich der Sternenhimmel in voller Gänze zeigt, ist heutzutage ein vielerorts außergewöhnliches Phänomen. Seit 1988 hat es sich die International Dark Sky Association zur Aufgabe gemacht, die Nacht vor Lichtverschmutzung zu schützen, zumal sie unter anderem Auswirkungen auf die Tierwelt, die menschliche Gesundheit und den Klimawandel hat. Nach einer langjährigen Prüfung wurde jetzt der Natural Bridge State Park in den Blue Ridge Mountains in Virginia zum offiziellen International Dark Sky Park ernannt.

Das National Historic Landmark ist bekannt für die über 65 Meter hohe Natural Bridge, eine geologische Formation, die durch Auswaschungen des Cedar Creek im Laufe der Zeit im Kalkstein entstanden ist. Besucher erwarten außerdem ein Visitor Center, kilometerlange Wanderwege durch üppige Wälder und hügelige Wiesen, das Monacan Indian Village und die fast zehn Meter hohen Wasserfälle der Lace Falls. Der Skyline Trail führt zu mehreren Aussichtspunkten, darunter auch der Jefferson Point, die sich perfekt für Sternenbeobachtung eignen. Der Park erweitert seine Öffnungszeiten über das Jahr hinweg für verschiedene „Skyline Stargazing“-Events, die beispielsweise in Neumondnächten oder zu besonderen Himmelsereignissen und astronomischen Phänomenen wie Meteoritenschauern angeboten werden.

Der US-Bundestaat Virginia verfügt damit über vier International Dark Sky Parks, mehr als jede andere Destination an der US-Ostküste. Neben dem Natural Bridge State Park gehören auch der Staunton River State Park , der James River State Park und der Sky Meadows State Park dazu.

Virginia zählt mit der US-Hauptstadt Washington, DC und dem Bundesstaat Maryland zur Capital Region USA – mehr Informationen stehen unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook zur Verfügung.

Über Capital Region USA

Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung.