Virginia fördert verstärkt den LGBT-Tourismus

Neue Landingpage www.virginia.org/lgbt informiert zu LGBT-freundlichen Angeboten – Virginia Film Festival im November 2016 mit LGBT-Fokus
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: crusa@claasen.de
www.claasen.de

Die Virginia Tourism Corporation, die Tourismusbehörde des US-Bundesstaats Virginia, will sich mit einer Reihe neuer Maßnahmen zusätzlich als attraktives Reiseziel für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender (LGBT) profilieren. Die neue Landingpage www.virginia.org/lgbt präsentiert LGBT-freundliche Unterkünfte, Restaurants, Läden und Attraktionen. Dort sind zudem Angebote für Hochzeits-Locations, Flitterwochen sowie viele zusätzliche Tipps zu finden. Neben weiteren Aktionen werden außerdem attraktive Merchandise-Artikel angeboten.

Die Landingpage und die Merchandise-Artikel wurden auf dem diesjährigen VA Pride Festival auf Brown’s Island in Virginias Hauptstadt Richmond vorgestellt und sind Teil einer weitreichenden Initiative, für die der Bundesstaat sogar eine eigene Task Force gebildet hat. Innerhalb der LGBT-Szene gilt Virginia ohnehin als ein offenes und beliebtes Reiseziel. Die Destination bietet traumhafte Strände, zahlreiche historische Stätten, faszinierende Naturparks und viele weitere unterhaltsame Orte, wie rund 280 Weingüter und 160 Craft-Bier-Brauereien. LGBT-Reisende machen heute rund zehn Prozent der Besucher in US-Destinationen aus und verweilen für gewöhnlich eine längere Zeit in Virginia als andere Gäste. Weitere Informationen zum LGBT-Tourismus in Virginia gibt es auf www.virginia.org/lgbt.

Virginia Film Festival setzt Akzente

Auch das diesjährige, prominent besetzte Virginia Film Festival vom 3. bis 6. November in Richmond, zu dem unter anderem der Regisseur Werner Herzog sowie die Schauspielerlegenden Shirley MacLaine und Liv Ullmann kommen werden, setzt einen besonderen LGBT-Fokus. Gezeigt werden beispielsweise die französische Produktion „Being 17“ (Quand on a 17 ans) und das brasilianische Drama „Don’t Call Me Son“ (Mãe só há uma). Mit „Before the Fall“ nimmt außerdem ein in Virginia gedrehter Film am Wettbewerb teil, der eine moderne Adaption des berühmten Jane-Austen-Romans „Stolz und Vorurteil“ ist. http://virginiafilmfestival.org

Über Capital Region USA

Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung.