Migration in die Cloud und exklusive Funktionen: Travelport bringt den RailMaster weiter voran

Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: travelport@claasen.de
www.claasen.de

Auch in den gegenwärtig schwierigen Zeiten blickt Travelport nach vorne und nimmt wegweisende Investitionen vor. Vor diesem Hintergrund hat Travelport das Bahnprodukt RailMaster gezielt weiterentwickelt und verbessert. Eine wesentliche Änderung dabei war die jetzt erfolgte, reibungslose Umstellung des Systems auf eine Cloud-Lösung. Alle Reisebüros und weiteren Bahnagenturen, die mit dem RailMaster arbeiten, profitieren dabei von höherer Stabilität und zusätzlich verbesserter Verfügbarkeit des Produkts.

„Im Zuge der Nachhaltigkeitsdebatte haben wir bereits 2019 sowie im unmittelbaren Vorfeld der Corona-Pandemie eine deutlich höhere Nachfrage nach Bahnreisen in Deutschland registriert. Wir gehen fest davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzen wird, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt und die Menschen wieder mobiler werden“, so Dieter Rumpel, Travelports Managing Director Germany, Austria & Switzerland. „Die Migration des Travelport RailMasters in die Cloud war eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass wir und damit auch unsere Vertriebspartner in diesem Bereich über die optimale technische Grundlage für weiteres Wachstum verfügen.“

Hilfreich im Buchungsalltag: Grafische Sitzplatzreservierungen, Teilangebote für mehr Flexibilität und aussagekräftige Protokolle

Die technische Architektur des RailMasters ermöglicht zudem einige funktionelle Besonderheiten, die für die Bahnagenturen und ihre Kunden von entscheidendem Vorteil sein können. Auch hier hat Travelport in den vergangenen Monaten nachgelegt und weitere Verbesserungen für die RailMaster-Nutzer erzielt. So präsentiert Travelport als einziger GDS-Anbieter eine grafische Sitzplatzreservierung und zusätzlich die Möglichkeit, auch in zahlreichen Regionalzügen Sitzplätze zu reservieren. Exklusiv über den RailMaster werden darüber hinaus für einen angefragten Hin- und Rückfahrtpreis auch Teilangebote angezeigt, also separate Preise für die Hinfahrt sowie die Rückfahrt. Je nach verfügbaren Preisen können die Kunden dadurch gegebenenfalls flexibler reisen oder sogar Geld sparen. Ein weiteres Plus sind die zahlreichen abrufbaren Protokolle, die im RailMaster zur Verfügung stehen. Bahnagenturen erhalten so zum Beispiel Tagesprotokolle pro Agentur und/oder Mitarbeiter.

„Der RailMaster ist in seiner Eigenschaft als führendes innovatives Bahnprodukt im Markt eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte. Diese wollen wir zusammen mit unseren Bahnagenturen auch in den kommenden Jahren fortschreiben, wofür wir mit den jetzt erfolgten Investitionen wie der Migration in die Cloud die solide Basis geschaffen haben“, erläutert Ian Lovelock, Commercial Director Rail & Multi-Modal bei Travelport.

Der Travelport RailMaster kommt flächendeckend bei Bahnagenturen in Deutschland zum Einsatz, aber auch in zahlreichen weiteren Ländern weltweit wie Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien, Japan und Südkorea. Damit verhilft er zudem der Deutschen Bahn in wichtigen Auslandsmärkten zu einer starken Präsenz.

Über Travelport

Travelport ist eine globale Plattform für den Vertrieb von Reisen. Travelports neuartiger, virtueller Marktplatz führt Einkäufer und Verkäufer, die wie Travelport ganz besondere Reiseerlebnisse vermitteln wollen, zusammen und verbindet sie miteinander. Unabhängig und abseits jeglicher Interessenskonflikte vereinfacht Travelport die komplexen Abläufe in der Reiseindustrie. Travelport agiert weltweit in über 180 Ländern. Die Unternehmenszentrale hat ihren Sitz in London, Großbritannien. Mehr Informationen gibt es unter www.travelport.com.

Travelport Deutschland GmbH, Exupéry 10 Business Center, De-Saint-Exupéry-Straße 10, 60549 Frankfurt am Main, Deutschland