Rekordbeteiligung beim 3. Travelport Leadership Forum in Zürich

Top-Management der Schweizer Reiseindustrie diskutierte über die Zukunftschancen und Herausforderungen in der Branchen
Pressekontakt

Claasen Communication GmbH

Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
Deutschland

Tel.: +49(0)6257 68781
Fax: +49(0)6257 68382
E-Mail: travelport@claasen.de
www.claasen.de

Rund 20 Spitzenvertreter der Schweizer Reiseindustrie trafen sich vergangene Woche zum 3. Travelport Leadership Forum im FIFA-Museum in Zürich. Sie diskutierten die anstehenden Herausforderungen an die Branche und wie sich diese bewältigen lassen können. Samir Shah, Travelports Head of Market Intelligence, gab zunächst einen fundierten Überblick, wie sich aktuelle politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und technische Entwicklungen weltweit auf das Buchungs- und Reiseverhalten auswirken und somit die Customer Journey nachhaltig verändern.

Dass sich Reiseveranstalter und Reisebüros entsprechend anpassen müssen, gerade auch angesichts der zunehmenden Konkurrenzsituation mit Technologie-Giganten wie Google, war eine der Kernaussagen von Prof. Dr. Andreas Liebrich von der Hochschule Luzern. Er plädierte dafür, die Startup-Szene, die gerade in der Schweiz extrem agil ist, nicht als Wettbewerber zu betrachten, sondern die Möglichkeiten einer fruchtbaren Zusammenarbeit auszuschöpfen. So könne es gelingen, auch die junge Generation und künftigen Reisenden zu erreichen.

Die Travelport-Sicht auf die Dinge skizzierte Simon Ferguson, Vice President & Managing Director Northern Europe bei Travelport. Er unterstrich, dass Travelport keineswegs nur auf Trends reagiere, sondern die Zukunft aktiv mitgestalte und damit weit mehr als ein reines GDS sei. Gerade beim Vertrieb von Airline-Leistungen wie den Branded Fares & Ancillaries Services zeigen sich die besonderen Vorteile der Travelport-Lösungen, da von ihnen Fluggesellschaften, Reisebüros und Kunden gleichermassen profitieren.

Wie Travelport schon heute Lösungen für die Zukunft entwickelt, demonstrierte Nicole Shephard, User Experience Interaction Designer Manager der Travelport Labs in Denver/Colorado. Gemeinsam mit Travelport-Kunden, der Branche und jungen Startups, die übrigens Travelport über ein spezielles Investitionsprogramm zum Teil fördert, werden in diesen „Labs“ Ideen rund um das Buchen von Reiseleistungen entwickelt und ihre Praxistauglichkeit untersucht.

Dieter Rumpel, Managing Director Travelport Germany & Switzerland: „Das Travelport Leadership Forum hat sich in der Schweiz zu einem der wichtigsten Branchen-Events fürs Top-Management entwickelt. Hier diskutieren wir zusammen mit unseren Partnern zukunftsgerichtete Themen, die unsere Reiseindustrie betreffen. Umso mehr freut es uns, dass wir in diesem Jahr eine Rekordzahl an Teilnehmern begrüssen durften.“

Kontakt Travelport Schweiz:

Dieter Rumpel, Country Manager Switzerland
Travelport Switzerland AG, Baslerstrasse 60, CH-8048 Zürich
Telefon 044 – 838 95 53, dieter.rumpel@travelport.com, www.travelport.com/ch  

Über Travelport

Travelport ist eine globale Plattform für den Vertrieb von Reisen. Travelports neuartiger, virtueller Marktplatz führt Einkäufer und Verkäufer, die wie Travelport ganz besondere Reiseerlebnisse vermitteln wollen, zusammen und verbindet sie miteinander. Unabhängig und abseits jeglicher Interessenskonflikte vereinfacht Travelport die komplexen Abläufe in der Reiseindustrie. Travelport agiert weltweit in über 180 Ländern. Die Unternehmenszentrale hat ihren Sitz in London, Großbritannien. Mehr Informationen gibt es unter www.travelport.com.

Travelport Deutschland GmbH, Exupéry 10 Business Center, De-Saint-Exupéry-Straße 10, 60549 Frankfurt am Main, Deutschland